Muslimbrüder – aus Katar in die Türkei?

Der kleine Staat Katar ist derzeit fast völlig isoliert. Davon betroffen sind auch die Muslimbrüder, die über Jahrzehnte in Doha ihren Hauptsitz aufgebaut haben. Bloomberg berichtet, dass die Muslimbrüder der Hauptgrund für den gegenwärtigen Kurs der restlichen Golfstaaten gegen Katar sei.

Der saudische Außenminister forderte beispielsweise, dass Katar seine Unterstützung für die Muslimbrüder und ihrer palästinensischen Schwesterorganisation Hamas aufgeben soll. Nur dann könne man wieder gemeinsam an einen Tisch zurückkehren. Dahinter steht auch der US-Präsident Donald Trump und sein Team, welches der Muslimbruderschaft und ihrem Verhältnis zu Katar schon zu Beginn äußerst negativ gegenüberstanden. Ende April dann forderte James Mattis, US-Verteidigungsminister, den Umgang mit Doha zu verschärfen. Bereits 2014 kündigte Saudi-Arabien an, die Grenze zu Katar zu schließen, sollte das kleine Emirat seine Unterstützung nicht zurückfahren.

Die Muslimbrüder trafen sich derweil in der Türkei mit türkischen Offiziellen. Erdogan machte zwar klar, dass er hinter Katar steht und möchte dazu 3000 türkische Soldaten in dem Emirat stationieren. Daneben ist er auch ein wichtiger Unterstützer der Muslimbruderschaft. Trotz all dieser Bemühungen scheinen sich die Muslimbrüder aber nicht auf die katarische Schutzhand verlassen zu wollen. Es gibt Gerüchte, dass die neue Basis der Organisation in der Türkei entstehen könnte. Möglich ist auch, dass die Führungsfiguren mit ihrem Türkei-Besuch einer eventuellen Ausweisung aus Katar zuvorkommen wollen. Bereits 2014 war das Land gezwungen, sieben namhafte Muslimbrüder auf Druck der Nachbarstaaten hin auszuweisen – in die Türkei.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s